Forspoken : Gewalt, Alkohol, Ingame-Käufe und mehr

In dieser Woche versah die PEGI das kommende Action-Rollenspiel « Forspoken » mit einer Alterseinstufung. Aufgrund von Elementen wie realistischer Gewalt, dem Konsum von Alkohol oder Ingame-Käufen wurde der neue Titel von Square Enix mit dem « Ab 18 »-Rating versehen.

Mise à jour: Auch wenn der Bericht der PEGI die Vermutung aufkommen ließ, dass „Forspoken“ mit Mikrotransaktionen ausgestattet wird, scheint das nicht der Fall zu sein.

In einer Ausgabe der Game Informer heißt es laut Reddit: „Square Enix hat bestätigt, dass Forspoken keine Mikrotransaktionen haben wird, aber DLC.“

Laut der Einschätzung des Reddit-Users « ZXtheD » bezieht sich der Verweis auf Ingame-Käufe auf die Möglichkeit, den Download-Zusatz der Deluxe Edition (« In Tanta We Trust ») separat zu kaufen.

Meldung vom 25. Mai 2022: Nach einer Verschiebung, die vor allem der Qualität des Action-Rollenspiels zugute kommen soll, ist „Forspoken“ mittlerweile für einen PlayStation 5-Release im Oktober dieses Jahres vorgesehen.

Dass sich das Projekt auf einem guten Weg befindet und wohl nicht noch einmal verschoben werden muss, darauf könnte die Tatsache hindeuten, dass „Forspoken“ in dieser Woche mit einer ersten Alterseinstufung versehen wurde. Diese wurde von der Pan European Game Information (kurz: PEGI) vorgenommen, die das Action-Rollenspiel mit dem „Ab 18“-Rating versah.

Aufgrund von Elementen wie realistischer Gewalt oder Alkohol-Konsum, wie es in der Beschreibung der PEGI heißt.



PEGI-Beschreibung mit kleineren Spoilern

In der Beschreibung des PEGI-Ratings heißt es: „Der Charakter des Spielers kann alkoholische Getränke an einer Bar bestellen. Die Getränke beeinflussen die Statistiken des Spielers, aber auf zufällige Weise mit möglichen negativen Ergebnissen.“

Laut der PEGI „beinhaltet das Spiel auch Szenen realistischer Gewalt, einschließlich einer Frau, die von einer Gruppe von Schlägern angegriffen wird, die sie schlagen und treten und ihr eine Waffe an den Kopf halten. Es gibt auch Gewalt gegen Fantasiefiguren, die von Angriffen nach hinten geschleudert werden und gelbes Blut bluten.“


Weitere Meldungen zum Thema:


Attention Spoiler ! Das Rating der PEGI beschreibt weiter, dass die Protagonistin unter Alkoholeinfluss zwischenzeitlich plant, sich das Leben zu nehmen. Allerdings wird sie von einer mysteriösen Entität vor diesem Schicksal gerettet. Auch die Unterstützung von Ingame-Käufen führte laut der PEGI zum „Ab 18“-Rating.

„Forspoken“ erscheint am 11. Oktober 2022.

Quelle: PEGI

Weitere Meldungen zu Forspoken.

Ces actualités sur le PlayStation Forum discutieren

Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn et einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.


www.play3.de

Commentaires